Tag 6: Goodbye Lofoten

Nach jeder guten Party muss man sich die Frage stellen: Wer fährt? Ich will wirklich nicht indiskret sein, aber Olli war es nicht. Ein Haufen Bekloppter, ein großes Feuer, ein Strand im Norden und eine Midsommernacht, die wir lange nicht vergessen hätten, wenn wir nicht ganz so viel getrunken hätten. 

Am nächsten Morgen ging es direkt weiter. Diesmal ohne unsere übliche Reisegruppe, über die großartigen Lofoten immer in Richtung Norden. Der Schädel dick aber hinter jeder Ecke ein Hammer Panoramablick und immer noch top Wetter.

Eine kleine Abkürzung per Fähre später waren wir dann auch wieder mit den Teams Out of the Range und UTFG vereint, die uns schon einen tollen Platz an einem  Fjord besorgt hatten. Ganz schön frisch mittlerweile. Aber toll. Und später auch noch mit Verstärkung von den Garagenbierchen Jungs – zwei knallharten Helden auf rumpeligen KLRs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.