Tag 8: Vom Nordkap nach Lappland

Der große Vorteil, wenn es nicht dunkel wird, ist, dass es eigentlich total egal ist, wann man losfährt. Also haben wir uns morgens um 5 einen leckeren Kaffee gekocht und sind anschließend in einer ungewohnten Konstellation gemeinsam mit Kerstin vom Team Ohana, den Gebrüdern Dampf, den Mopped Jungs von Garagenbierchen und den zwei Taunus Explorer Subarus Richtung Finnland aufgebrochen.

Finnen sind irgendwie komisch und kauzig, zumindest im direkten Vergleich mit den restlichen Skandinaviern. Der erste, den wir an einer Tankstelle trafen, war ein  strunzvoller, zahnloser Geselle, der uns ein fröhliches “Lapplandia” entgegen schmetterte. Und so ähnlich ging es weiter.

Natürlich hatten wir auch an diesem Tag wieder eine Tagesaufgabe, aber zunächst mal stellten wir uns noch einer viel wichtigeren Challenge: Nämlich eine Dusche zu finden. Auch der Zeltplatz-Besitzer in der lappländischen (oder heißt das läppischen) Einöde war dem Alkohol nicht ganz abgeneigt. Trotzdem ließ er uns für 5 Euro seine Dusche benutzen. Und was solln wir sagen: Es war ein Traum!!!

So wohlriechend und erfrischt konnten wir uns dann auch wieder ganz auf die Suche nach einem Schlafplatz konzentrieren – am liebsten was ruhiges im Wald, mit einem See, einer Feuerstelle und Platz für viele Leute. Denn die Tagesaufgabe war es mit möglichst vielen Teams ein Feuer zu teilen. Gutes Timing, denn da wir am nächsten Tag nach Russland wollten, galt es auch überschüssige Alkohol Bestände zu vernichten. Und auch dieser Challenge stellten wir uns tapfer – ihr kennt uns ja.

Mit Hilfe der Taunus Explorer fanden wir rasch ein schönes Plätzchen und nachdem sich auch unsere Eisbären-Clubkollegen von Out of the Range und UTFG, sowie die Sisters of no Mercy und Tom Collins zu uns gesellt hatten, wurde es ein wirklich netter Abend… Viel zu spät und etwas zu angestrahlt gings ins Bett. Aber das passt ja irgendwie zu Russland. Und genau dahin wollten wir am nächsten Tag aufbrechen…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.